Gulasch
Stephan Farm

Gulasch, so gelingt es garantiert!

Das Gulasch

an sich ist ja schon eine Gaumenfreude. Macht man es aber mit einem Wagyu Rind steigt der Genuss nochmals an.
Den Unterschied kann jeder garantiert sogar bei einer Blindverkostung bemerken.

Das Fleisch wird butterzart, die Konstistenz super weich und trotzdem halten die Stücke vom Wagyugulasch die Form und zerfallen nicht wie beim typischen Rindergulasch. Verkochen kaum möglich. Gelingen garantiert.

Das typische ungarische Pörkölt wird auf offenem Feuer im Kessel zubereitet. Ein wahrer Gaumenschmaus mit dem richtigen Feeling.

Ein tolles Video dazu gibts HIER
Der Youtuber Lukas Galgenmüller und der Haubenkoch Jürgen Gschwendtner besuchten uns auf unserer Farm und kochten Kesselgulasch.

Zaubern Sie eine Gaumenfreude und teilen Sie uns Ihre Erfahrungen bitte mit!

Alle Rezepte finden Sie hier:
https://stephan-farm.com/category/rezept/

Mehr Bilder und Infos gibt es auf Facebook oder Instagram .

Gulasch vom Wagyu Rind

Dieses Gericht braucht Zeit. Slowfood, Soulfood!
Stress und Hektik sind für dieses Gericht kein guter Begleiter. In der Ruhe liegt die Kraft. Schmoren, langsam und sanft, zusätzlich ein Schuss Liebe und Wagyu Wadschinken, dass sind die Faktoren für einen kulinarischen Hochgenuss und ein Geschmackserlebnis.
Vorbereitung10 mins
Zubereitung2 hrs 30 mins
Total Time2 hrs 40 mins
Course: Hauptgericht
Cuisine: Internationale Küche, Ungarn
Servings: 4 Personen
Kalorien: 1000kcal
Author: Alexander u. Marion

Ingredients

  • 1 kg Rindfleisch (Wadschinken vom Wagyu Rind)
  • 4 Stk. große Zwiebel
  • 1 Stk. Letschopaprika
  • 2 Stk. Knoblauchzehen
  • 3 EL Tomatenmark
  • 3 EL Paprikapulver (edelsüß)
  • 1 TL Paprikapulver (scharf)
  • 1/4 Liter Rotwein
  • 1 Dose Tomaten
  • 1/2 Liter Rinderbrühe
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 EL Majoran
  • 4 Stk. Wachholderbeeren
  • 2 Stk. Lorbeerblätter
  • 1 Prise Kümmel (frisch zermalen)
  • 1 EL Bratenfett

Instructions

  • Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden
  • Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden
  • Letschopaprika in kleine Würfel schneiden.
  • Bratenfett in einem Topf (oder Kessel) erhitzen und darin die Zwiebel langsam goldgelb rösten, den Knoblauch hinzugeben und leicht mit rösten.
  • Tomatenmark beigeben
  • mit Rotwein ablöschen
  • Das Fleisch hinzugeben
  • Paprikapulver hinzugeben und alles gut durchrühren
  • Die Dosentomaten und Rinderbrühe hinzugeben
  • die Gewürze hinzufügen
  • alles gut unterrühren und auf niedriger Hitze köcheln lassen
  • nun mit Salz und Pfeffer abschmecken
  • Gulasch köcheln bis die gewünschte Konsitenz erreicht ist

Notes

Das Gericht hat keine Zutaten für die Bindung nötig.
Durch das langsame anschwitzen der Zwiebel und der langen Garzeit verbindet sich alles zu einer sämigen Sauce die auch auf der Gabel haften bleibt.
Das klassische ungarische Pörkölt wird auf offenem Feuer in einem Kessel zubereitet. Ein tolles Erlebnis mit hervorragendem Geschmacksresultat.
Stephan Farm

Bestellen sie das Produkt und versuchen sie unsere Empfehlung.

Wir liefern zuverlässig und problemlos.
Viel Spaß beim Nachkochen – wir freuen uns auf Ihr Feedback.

ähnliche Beiträge
Menü